Erfahrungsbericht: Saal Digital Professional Line Fotobuch

Aktualisiert: März 21

Fotobücher sind eine schöne Möglichkeit, um aus digitalen Fotografien auf der Festplatte mehr zu machen. Saal Digital hat eine ganz besondere Form des Fotobuchs im Sortiment: Die Professional Line. Ich durfte das Produkt mit meinen Fotos aus Hamburg testen und berichte hier über meine Erfahrungen.


Saal Digital bietet seit geraumer Zeit mit einem Gutscheinangebot einen Fotobuchtest für Fotografen an. Ich bin mittlerweile großer Fan von Fotobüchern, weil ich Fotos viel zu sehr wertschätze, als dass ich sie irgendwo auf der Festplatte verstauben lassen möchte. Ich hatte schon des Öfteren mit dem Testangebot von Saal Digital geliebäugelt und nun endlich mal meine Bewerbung abgeschickt.


Man bewirbt sich mit dem Social Media Profil und wird mit etwas Glück mit einem Gutschein für ein Professional Line Fotobuch beglückt - in meinem Fall war es ein Gutschein im Wert von 100 €, den ich im Test auch voll verwendet habe. Im Gegenzug ist es gern gesehen, wenn man einen kurzen Erfahrungsbericht schreibt, was ich hiermit mit Vergnügen tue.

Gestaltung mit der Saal Design Software


Für die bequeme Gestaltung des Fotobuchs kann die hauseigene Gestaltungssoftware von Saal Digital genutzt werden. Hier erfolgen die Auswahl und die Konfiguration des Produkts. Dann können die Fotos und Texte wie bei diversen Softwares von anderen Anbietern platziert, formatiert und umrahmt werden. Falls gewünscht, können Extras wie Sticker ergänzt werden.

Da der mir zugesprochene Gutschein nur für ein Produkt der Professional Line Fotobuchreihe galt, entschied ich mich für die Variante im "Large"-Hochformat mit 40 Seiten und einem Acrylglascover.. Die Gestaltung hielt ich einfach und verzichtete auf Designvorschläge und jegliche besondere Anordnungen der Fotos. Für meine Zwecke waren die Möglichkeiten, die die Software anbietet, vollkommen ausreichend und insgesamt verbrachte ich mit der Gestaltung des Buchs deutlich weniger Zeit, als ich vorab veranschlagt hatte und es von anderen Softwares gewohnt bin.

Bestellung & Versand

Nach der Gestaltung des Fotobuchs in der Saal Design Software wird das Produkt auch über eben diese bestellt. Das Ganze verlief absolut reibungslos, am Ende erhält man die Bestellbestätigung per E-Mail und wird fortlaufend über den Fortschritt bis hin zum Versand des Produkts informiert.

Das Professional Line Fotobuch wurde nach ca. drei Werktagen und damit früher als erwartet zu mir nach Hause geliefert. Verpackt war das Produkt in einem flachen Karton – passgenau, sodass ein Hin- und Herrutschen nicht möglich war. Beim Entgegennehmen ist das bedingt durch die Acrylglasscheibe auf dem Cover des Buchs große Gewicht aufgefallen, was mir persönlich aber ein gutes Gefühl gab und meinen Erwartungen entsprach. Die Acrylglasscheibe war für den Transport mit einer Plastikfolie abgeklebt und somit ausreichend geschützt. Das Abziehen der Folie war ohne Probleme und ohne Rückstände möglich, alles war sauber und unzerkratzt.


Qualität


Kurz vorweg: Das Professional Line Fotobuch hat mich qualitativ im Großen und Ganzen sehr überzeugt. Und das schreibe ich hier keinesfalls deshalb, weil mich das Buch in diesem Fall nichts gekostet hat, sondern allein basierend auf der hochwertigen Verarbeitung und der ausgesprochen guten Druckqualität der Fotos.

Der Umschlag macht gerade im Vergleich mit Fotobüchern, die ich bisher über andere, preislich etwas günstigere Anbieter bestellt habe, echt was her. Man kann beim Professional Line Fotobuch zwischen verschiedenen Materialien, z. B. Lederoptik oder Leinen, unterschiedlichen Farben und weiteren Extras wie einer vorderseitig eingearbeiteten Acrylglasscheibe wählen. Ich habe mich für eine Kombination der schwarzen Lederoptik und dem Acrylglas entschieden. Die Glasscheibe ist in den Lederoptik-Umschlag eingearbeitet und sorgt zwar insgesamt für ein höheres Gewicht des Buchs, führt aber auch schon auf den ersten Blick zu einem Wow-Effekt. Beim Gestalten des Buchs hatte ich Bedenken, weil mein Coverfoto relativ dunkel war. Doch meine Bedenken waren im Nachhinein unbegründet, es werden alle Farbtöne genauso dargestellt, wie auf dem Bildschirm zu sehen.

Beim Öffnen des Buchs fällt sofort der meiner Meinung nach entscheidende Vorteil der Professional Line auf: Die Leporello-Falztechnik. Hierbei werden die Seiten von ihrem Folder abwechselnd nach innen und außen gefalzt, sodass ein langes, gefaltetes Blatt entsteht, das im Inneren des Buchs eingeklebt wird. Diese Form der Bindung verhindert die häufig störende "Mittelfalte" an der Falz in der Mitte einer Doppelseite. Im Professional Line Fotobuch fällt die Falz auf einer Doppelseite kaum auf - die beiden Seiten erscheinen quasi wie eine große Ebene (siehe Bild unten) und die Falz in der Mitte "frisst" keinen Bildteil, wie es bei anderen Druckanbietern häufig der Fall ist. Auch die Papierqualität macht beim Professional Line Fotobuch einen sehr guten Eindruck und fühlt sich beim Umblättern richtig gut an.

Im Gegensatz zu Fotobüchern von anderen Anbietern können beim Professional Line Fotobuch auch die erste und die letzte Seite individuell gestaltet werden, die beim Druck auf die Innenseiten des Buchumschlags geklebt werden. Bei anderen Anbietern gibt es bedingt durch andere Falztechniken eine Art Umschlag, der nicht bearbeitet bzw. bedruckt werden kann und für mein Empfinden oft stört.

Die Druckqualität der Fotos ist wirklich hochklassig. Die Gestaltungssoftware von Saal Digital bewertet schon beim Import jedes einzelne Foto und gibt einen Hinweis, wenn die Auflösung eventuell nicht ausreichend ist. Ich kenne die Qualität meiner Fotos und habe mich darüber hinaus auf die Qualitätsbewertung der Design Software verlassen. Löppt! Die gedruckten Fotos im Fotobuch sind gestochen scharf und die Farben werden erstaunlich originalgetreu wiedergegeben (siehe Foto unten). Auch Fotos, die ich mit meiner DJI Spark mit einer 12 Megapixel Kamera aufgenommen habe, sehen super aus und sind in keinster Weise verpixelt. Von vielen anderen Fotobüchern bin ich es gewohnt, dass die Bilder beim Druck etwas dunkler erscheinen und die Farben etwas an Intensität verlieren, doch das ist beim Professional Line Fotobuch nicht der Fall.

Kommen wir zum einzig negativen Punkt in Sachen Qualität. Auf vielen Seiten meines Professional Line Fotobuchs ist an der unteren Kante der Buchseiten ein kleiner weißer Rand zu sehen, die Fotos schließen trotz korrekter Formatierung mit der Gestaltungssoftware von Saal nicht mit den Seitenrändern ab. Ich könnte mir vorstellen, dass dies infolge von Schneidefehlern passiert, die ich auch von anderen Anbietern kenne. Tatsächlich ist mir der Fehler auch erst beim zweiten oder dritten Durchblättern aufgefallen, doch bei dem Preis für das Professional Line Fotobuch wäre ich ohne die Gutscheinaktion doch etwas enttäuscht wegen der weißen Ränder.

Fazit

Alles in allem bin ich ziemlich begeistert vom Professional Line Fotobuch. Von der Gestaltung über die Bestellung und den Versand bis hin zum Erhalt des fertigen Produkts habe ich nichts Negatives anzumerken. Die Qualität des Fotobuchs überzeugt insgesamt, gerade im Vergleich zu Fotobüchern anderer Anbieter, die ich bisher getestet habe, fällt das Buch sehr positiv auf. Besonders gut gefällt mir das Acrylglas auf der Vorderseite des Buchumschlags, der macht nämlich echt viel her! Abzüge gibt es eigentlich nur wegen der beschriebenen weißen Ränder auf einigen Seiten des Buchs, die mir jedoch erst später aufgefallen waren.

Preislich liegt das Professional Line Fotobuch natürlich etwas höher als andere Fotobücher. Auch Saal Digital bietet klassische Fotobücher an, die preisgünstiger sind. Auch diese Variante habe ich inzwischen getestet und bin auch hier positiv überrascht von der Qualität, in diesem Beitrag möchte ich mich allerdings ausschließlich auf das Professional Line Fotobuch beschränken. Ich würde das Professional Line Fotobuch jedem empfehlen, der Wert auf Qualität in Sachen Druck und Verarbeitung legt. Die Fotos kommen im Fotobuch sehr gut zur Geltung und ich habe jedes Mal ein gutes Gefühl, wenn ich das Fotobuch in den Händen halte. Ein echter Hingucker ist das Acrylcover, das entsprechend auch etwas mehr kostet. Gerade, wenn es um Produkte für Kunden geht, wo Qualität zählt, werde ich in Zukunft wohl des Öfteren bei Saal Digital meine Produkte bestellen. Insgesamt vergebe ich solide 4 von 5 Sterne.

​​

Wie sieht es bei dir aus? Hast du schon Erfahrungen mit dem Professional Line Fotobuch oder anderen Druckprodukten von Saal Digital gemacht? Bist du generell Fan von Fotobüchern oder ist dir der Gestaltungsaufwand doch zu hoch? Schreib gerne deine Meinung und berichte unter dem Beitrag über deine Erfahrungen!

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Pinterest Icon

Kontakt        Impressum        Datenschutz